Loading...
Potenzialausgleich 2018-04-27T13:29:22+00:00

Potenzialausgleich

Der Potenzialausgleich ist gemäß DIN VDE 0100 Teil 200 als „Elektrische Verbindung, die die Körper elektrischer Betriebsmittel und fremde leitfähige Teile auf gleiches oder annähernd gleiches Potential bringt“ definiert.
Schutzpotenzialausgleich (früher Hauptpotentialausgleich)

  • Der Schutzpotenzialausgleich ist der Potenzialausgleich zwischen allen in ein Gebäude geführten Leitungen und dem Fundamenterder oder bei alten Gebäuden ohne Fundamenterder einem nachzurüstenden anderen Erder.
  • In allen Gebäuden muss der Schutzpotenzialausgleich im Hausanschlussraum durchgeführt werden. Einzubinden sind neben dem Erder und dem Schutzleiter der Stromversorgung alle elektrisch leitfähigen Teile, die ein elektrisches Potential von außen ins Gebäude einführen können, z.B. Rohrleitungen aus Metall. Die Potenzialausgleichsleitungen müssen auf einer Potenzialausgleichsschiene zusammengeführt werden.
  • Gemäß DIN VDE 0100, Teil 410 und Teil 540 ist bei Änderungen und Erweiterungen der elektrischen Installation in bestehenden Gebäuden der Schutzpotenzialausgleich (früher Hauptpotentialausgleich) auszuführen.
  • Für bestehende Gebäude, die auf Grund ihres Baudatums noch ohne Fundamenterder ausgeführt wurden wird ein Erder (Band-, Staberder, usw.) nur dann benötigt wenn z.B. Blitzschutz nach (DIN VDE 0185) oder eine Empfangsantenne nach DIN VDE 0855 / 0860 am Gebäude installiert ist oder ein Erder für Schutz- und Funktionszwecke nach DIN VDE 0100 Teil 410 / 540 gefordert wird. In diesen Fällen muss eine Erdungsanlage nachgerüstet werden.
  • Die Dimensionierung des Schutzpotenzialausgleichleiters erfolgt nach DIN VDE 0100 Teil 540 bzw. bei vorhandener Blitzschutzanlage nach DIN VDE 0185 Teil 305-3

Zusätzlicher Schutzpotenzialausgleich (früher Örtlicher Potenzialausgleich)

  • Der zusätzliche Schutzpotenzialausgleich ist der Potentialausgleich zwischen allen elektrisch leitfähigen Teilen in einem Raum oder Bereich und dem Schutzleiter der in den Raum oder Bereich geführten Leitungen für Niederspannung.
  • Er ist gemäß DIN VDE 0100 Gruppe 700 vorgeschrieben in Räumen und Bereichen mit besonderer Gefährdung.

Potenzialausgleich in einem Einfamilienhaus

Potenzialausgleich Heizungsrohre

Potenzialausgleich neben Hausanschlusskasten

Kontakt

Wir, die Energie Technik Becker GmbH, stehen neben den hohen Qualitätsstandarts auch für eine individuelle und fachlich einzigartige Beratung und Betreuung. Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch, per Mail oder über das folgende Kontaktfomular. Wir freuen uns auf Sie.

Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Pflichtfeld) (Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise)